Bewerbung 2.0

Online-Vorstellungsgespräche - Tipps für Bewerber und Unternehmen

 

  • Planung und Vorbereitung
  • Ablauf des Gesprächs
  • Technischen Voraussetzungen

Online-Vorstellungsgespräche - so einfach geht's

Wir haben alle gemerkt: vieles kann man auch virtuell bewerkstellen. Häufig sind Reisen nicht möglich oder sehr umständlich und teuer. Deshalb haben viele Unternehmen und Bewerber erkannt, wie praktisch Online-Vorstellungsgespräche sind.

Planung des Unternehmens

Als Arbeitgeber sollten Sie sich natürlich auch virtuell „in gutem Licht“ zeigen. Wenn Sie Live-Vorstellungsgespräche gewöhnt sind, profitieren Sie auf jeden Fall von Ihrer Erfahrung. Was neu dazukommt, sind das Equipment und die Umstände.

 

Hier finden Sie gute Tipps, mit denen Sie sich optimal vorbereiten.

 

Tipps für den Arbeitgeber

    • Genutzte Software für das Online-Interview:
      Die Corona-Zeit sorgte für einen Boom – auch der kostenlosen Konferenzanbieter. Bedenken Sie aber, dass Sie als Unternehmen ein absolut datenschutzrechtlich konformes System nutzen sollten, das am besten seinen Sitz in Europa hat und damit der DSGVO verpflichtet ist. Viele kostenlosen Anbindungen erfüllen diese Vorschriften nicht.
       
    • Equipment:
      Vor allem, wenn Sie das Gespräch nicht im Büro mit der vertrauten Technik, sondern im Homeoffice oder auf Reisen führen, empfehlen wir eine Kamera und ein Headset (Mikrofon / Lautsprecher). Testen Sie vorher, ob alles gut erkennbar ist und Ihre Stimme angenehm klingt. Sorgen Sie für eine ruhige Umgebung und einen stabilen Internetzugang.
       
    • Zusätzliche Möglichkeiten in Betracht ziehen:
      Sie können das Gespräch z.B. aufzeichnen, um es verhinderten Kollegen später zu zeigen. Über den Wunsch sollten Sie den Bewerber jedoch aufklären und ihn um sein Einverständnis bitten.
       
    • Zeitrahmen:
      Legen Sie für das Gespräch einen Zeitrahmen fest (besonders, wenn mehrere Teilnehmer des Unternehmens involviert sind). Dieser sollte eine Stunde nicht wesentlich überschreiten.

    • CI-Richtlinien einhalten, auch wenn Sie an unterschiedlichen Orten sitzen:
      Für einen einheitlichen und professionellen Look im Bewerbungsgespräch mit Video bieten manche Konferenzanbindungen die Möglichkeit, Hintergründe für die Sprecher zu definieren. Das kann ein gleichartiger Hintergrund eines Meetingraumes oder aber auch ein eigenes Bild aus dem Unternehmensumfeld mit Logo sein.
       
    • Anzahl der Interviewer:
      Klären Sie im Vorfeld, wo und wie das Gespräch geführt wird (z.B. Besprechungszimmer in Firma, wo genug Abstand möglich ist oder vom Homeoffice aus). Sitzen Sie im Interview reell zusammen oder werden die Teilnehmer auf Arbeitgeberseite separat in der Konferenz zusammengeschaltet und sind immer nur sichtbar, wenn sie gerade Fragen stellen?
       
    • Üben:
      Wenn Sie noch nie ein Online-Interview vor allem mit mehreren Teilnehmern auf Arbeitgeberseite geführt haben, machen Sie sich vorher mit der Technik vertraut und im Zweifel einen kurzen Probelauf, ob alles klappt wie gewünscht.
       
    • Begrüßung und Verabschiedung:
      Klären Sie, wer begrüßt und wer verabschiedet und welche Fragestellungen im Interview wichtig sind.

    Planung des Bewerbers

    Aber auch der Bewerber kann einiges tun, damit das Online-Vorstellungsgespräch ein voller Erfolg wird. Am besten bereiten Sie sich hier wie für ein Live-Vorstellungsgespräch vor. Inhaltlich ist nicht so viel anders. Sie können die Umgebung, die Ihr Gegenüber sieht, jedoch selbst wählen und damit dafür sorgen, dass Sie sich wohlfühlen.
     

    Hier finden Sie gute Tipps für Ihr perfektes Vorstellungsgespräch.

    Tipps für den Bewerber

    • Hintergrund:
      Wir empfehlen einen aufgeräumten und neutralen Hintergrund, wie z.B. Bücherregal, Wand, Pflanzen oder eine Kommode mit Blumen.
       
    • Equipment:
      Wir empfehlen eine Kamera, ein Headset bzw. Mikro/Lautsprecher in einer Qualität, dass alles gut erkennbar ist und Ihre Stimme angenehm klingt. Evtl. können Sie ein besseres Equipment von Freunden ausleihen. Nutzen Sie lieber nicht das Handy bzw. nur mit guter Bild- und Ton-Qualität und wenn: mit Stativ. Bitten Sie etwaige Mitbewohner während des Interview um Ruhe und den Verzicht auf Internetnutzung/ Downloads.
       
    • Während des Gesprächs:
      Schauen Sie in die Kamera und nicht auf den Bildschirm, lächeln Sie viel und haben Sie ein Glas Wasser parat, falls der Mund trocken wird oder Hustenreiz besteht.  Halten Sie Ihre Unterlagen bereit und sprechen Sie langsam und deutlich in kurzen Sätze. Fragen Sie nach, wenn etwas unklar ist. Und vor allem: bleiben Sie natürlich.

    • Konferenz-Account:
      Nutzen Sie einen passenden seriösen Namen und wenn möglich ein professionelles Kontaktbild (also Name nicht „Claudia Tennis-As“ o.ä.)
       
    • Bekleidung:
      Wählen Sie die Bekleidung passend zum Vorstellungsgespräch. Ziehen Sie sich am Besten so an, wie wenn Sie vor Ort vorstellen würden. Vorsicht bei wilden Mustern und knalligen Farben, diese können online flimmern.
       
    • Üben:
      Üben Sie das Gespräch vorher und machen Sie sich mit der Software vertraut, so dass Sie auf Nachfrage z. B.  Dokumente hochladen können.
       
    • Beleuchtung und Position:
      Nie mit Fenster im Rücken platzieren, sondern lieber gegenüber für natürliches Licht auf Gesicht und Oberkörper. Wählen Sie evtl. zusätzlich warme Beleuchtungsquellen. Licht sollte lieber schräg von unten kommen (Licht von oben wirft ungünstige Schatten, z. B. unter den Augen).

    Fazit

    Online-Bewerbungsgespräche sind eine tolle Möglichkeit, sich kennenzulernen - besonders, wenn ein persönliches Treffen gerade nicht möglich ist. Doch bei allen Möglichkeiten, die die neue Technik auf recht einfache Art und Weise bietet, sollte man gut vorbereitet sein - denn die Tücke steckt im Detail. Wir wünschen Ihnen in jedem Fall viel Glück bei der Suche nach dem geeigneten Bewerber und/oder Job!

    +49 (0)7 11 - 4 90 90-0